DUB goes RFID!

IMG_5510Zur Zeit chippen in einer ersten Phase im Juli/August 2014 vier fleissige Ferialkräfte 100.000 Lesesaalmedien (Bücher, Zeitschriften und AV-Medien) mit 3M ISO RFID 49X81 Transpondern/Tags. Ab September 2014 gibt es dann ein funktionierendes Verbuchungssystem über RFID, parallel zur Einführung der elektronischen Studienverwaltung mit der personalisierten Mifare Studierendenkarte., die dann auch als Bibliotheks-/NutzerInnenausweis fungiert.

Die zweite Phase beginnt im Jänner 2015. Hierin werden 3M RFID 9101 Buchsicherungs- und Selbstverbuchungsanlage zur Entlastung der MitarbeiterInnen und zur (Diebstahl)Sicherung der Medienbestände im Lesesaal installiert. Soweit es baulich möglich ist, werden Rückgabeautomaten im Eingangsbereich der Bibliotheken aufgestellt, so dass von den wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der KTU auch außerhalb der Bibliotheksöffnungszeiten und von den Studierenden während der Öffnungszeiten selbständig Medien ausgeliehen und zurückgegeben werden können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: